News

Grafik: Anne Lehmann

26.05.2020

HIDA auf der Re:publica

COVID-19 stellt unsere Gesellschaft vor immense Herausforderungen. Wie können Daten helfen, die Pandemie einzudämmen und welche Rolle spielt dabei KI? Darüber hat HIDA auf der Re:publica 2020 mit den Helmholtz-Wissenschaftlern Alice C. McHardy und Fabian Theis gesprochen. Hier geht es zum Video

COVID-19 stellt unsere Gesellschaft vor immense Herausforderungen. Wie können Daten helfen, die Pandemie einzudämmen und welche Rolle spielen dabei KI und Machine Learning? Helmholtz leistet hier als Deutschlands größte Forschungsorganisation wichtige Beiträge, um mit Hilfe von Spitzenforschung die Corona-Krise zu bewältigen. Wir haben auf der Re:publica 2020 mit Alice C. McHardy, Leiterin der Abteilung Bioinformatik der Infektionsforschung am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig, und Fabian Theis, Leiter des Institute of Computational Biology am Helmholtz Zentrum München, über Verfahren diskutiert, mit denen sich die Verbreitungswege der Pandemie rekonstruieren und eingrenzen lassen. In der Session ging es zudem um die Entwicklung von Impfstoffen sowie um die Rolle von Data Science als Schlüssel für moderne Spitzenforschung. Denn die Pandemie verdeutlicht: Die Wissenschaft muss immer größere und komplexere Datenmengen analysieren und benötigt zunehmend besondere Qualifikationen in den Datenwissenschaften.

Grafik: Anne Lehmann

download