Hackathon:

Internationale KI-Challenge Archäologie

Dienstag, 26.04 - Mittwoch, 27.04.2022 · tba
Online

Internationale KI-Archäologie-Challenge

Die Aufgabe besteht in der Entwicklung eines Modells zur Entdeckung alter landwirtschaftlicher Terrassen in der Negev-Wüste anhand von Luftbilddaten, nämlich Orthofotobildern (RGB-Bilddaten) und LiDAR.

Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Partnern von der Ben-Gurion-Universität, der Israel Data Science Initiative IDSI und der Helmholtz Imaging Platform HIP diese zweitägige virtuelle Challenge durchführen zu können.

Der Hintergrund

Die Entdeckung alter landwirtschaftlicher Terrassen in Wüstenregionen ist sowohl für die archäologische und anthropologische Forschung von Bedeutung, als auch als Hinweis darauf, wo die potenzielle Nutzung des Oberflächenabflusses von Regenwasser dazu beitragen kann, die aktuelle weltweite Nahrungsmittelproduktion zu steigern. Vor allem angesichts der Auswirkungen des Klimawandels auf die Nahrungsmittelproduktion wird es immer wichtiger, neue landwirtschaftliche Bodenressourcen zu entdecken. Ziel ist es, solche Regionen in großem Maßstab durch die Verarbeitung von Bilddaten statt durch Bodenuntersuchungen zu identifizieren.

Mehr Informationen

Machen Sie mit - und nutzen Sie Ihre KI- und Data Science-Fähigkeiten!

Wie es funktioniert

Sichern Sie sich noch heute Ihren Platz und nehmen Sie im April teil - einfach mit Ihrem Computer und einer stabilen Internetverbindung. Während der virtuellen Veranstaltung werden Sie in Teams mit Datenwissenschaftlerinnen und Datenwissenschaftlern aus aller Welt zusammenarbeiten. Das Gewinnerteam wird mit einem interessanten Preis ausgezeichnet - natürlich mit Bezug zu Data Science!

Vor der Veranstaltung erhalten Sie weitere Informationen über den Ablauf, die Daten und die Computerressourcen.

Melden Sie sich an, um bei der Entdeckung alter landwirtschaftlicher Terrassen in der Negev-Wüste zu helfen!

Zur Anmeldung

 

Unsere Partner

Alternativ-Text

Newsletter bestellen