Helmholtz Information & Data Science School:

MarDATA

Mit Data Science in die Tiefe gehen, um den größten Lebensraum auf unserer Erde besser zu verstehen – und zu schützen. Die Helmholtz School for Marine Data Science (MarDATA) bündelt wissenschaftliche Meereskompetenz im hohen Norden.

Data Science für den Ozean

Die MarDATA bietet Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern die einmalige Gelegenheit, Data Science-Methoden gezielt zur Erforschung des Meeres weiterzuentwickeln. Diese Verbindung von Data Science und marinen Wissenschaften ist in Deutschland einzigartig.

Die MarDATA im Porträt

Forschen an der MarDATA

Unsere School-Reportage Expedition in die nördlichste Siedlung der Welt gibt Einblick in die spannenden Forschungsfragen an der MarDATA widmet und zeichnet ein Bild des neuen Typs von "Marine Scientists", der dort ausgebildet wird. 

Meeresströmungen von der Oberfläche bis in die Tiefe sind ein wichtiges Forschungsfeld, das Aufschluss über Klima-Dynamiken geben kann. (Foto: Anderson Santos /Unsplash)

Mission

Das Ziel der MarData ist es, einen neuen Typus von „marinen Data Scientists“ zu definieren und in einem strukturierten Promotionsprogramm auszubilden. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Computerwissenschaft, Informatik und Mathematik arbeiten dabei gemeinsam an marinen Themen. Dies umfasst unter anderem die Modellierung auf Supercomputern, (Bio-)Informatik und Robotik oder Statistik und Big Data-Methoden.

„Längst sind auf allen Ozeanen tagtäglich unzählige Messinstrumente im Einsatz, die permanent Daten generieren, zu Wassertemperaturen, Salzgehalt, Nährstoffkonzentrationen und vielem mehr. Unsere Aufgabe ist es, diese Daten nützlich aufzuarbeiten.“

Maria-Theresa Verwega, Doktorandin an der MarDATA

Mehr über die Forschung an der MarDATA

MarDATA Reportagen

Lesen Sie mehr über die MarDATA und ihre Doktorandinnen und Doktoranden und erfahren Sie, wie zukunftsweisend die Verbindung von Datenwissenschaften und Meeresforschung ist!

 

„Ozeanwissenschaften helfen, den Klimawandel zu verstehen“

Arne Biastoch ist Ozeanograph am GEOMAR in Kiel und erforscht unter anderem, welche Rolle das gewaltige Strömungssystem des Ozeans für unseren Planeten spielt - und wie es sich im Klimawandel verändert. Der Umgang mit komplexen Daten und mathematischen Modellen ist für ihn dabei unverzichtbar – eine Kompetenz, die er jungen Wissenschaftlern auch an der Helmholtz-Graduiertenschule MarDATA vermittelt.

 

Expedition in die nördlichste Siedlung der Welt

Lassen sich mit neuronalen Netzwerken Veränderungen in der Ozonschicht besser verstehen und so das künftige Klima schneller vorhersagen? Um das herauszufinden, reiste Helge Mohn in die Arktis. Wer wie er an der MarDATA promoviert, kann selbst auf Expedition gehen und erforscht die Ozeanwelt zusammen mit Forschenden verschiedenster Disziplinen.

 

Meeresströmungen modellieren

Selbst kleine Meeresströmungen können erhebliche Auswirkungen auf das Klima haben. Sonal Rami forscht an der MarDATA daran, komplexe Ozean-Modelle noch genauer zu machen, um diese Strömungen präziser vorhersagen zu können.

 

Mathe fürs Meer

Maria-Theresia Verwega ist von ganzem Herzen Mathematikerin und Meeresfan. Mit ihrem Talent für Datenanalyse will sie zum Meeresschutz beizutragen und forscht als Doktorandin an der MarDATA.

Doktorand der MarDATA: Helge Mohn auf Expedition nach Spitzbergen - die praktische Seite seiner Arbeit zur Klimaforschung mit neuronalen Netzwerken. (Foto: Helge Mohn)

  

Forschungsbereiche

Die Doktorandinnen und Doktoranden forschen in der Computerwissenschaft, der Informatik oder der Mathematik  jeweils in Verbindung mit aktuellen Fragen der Meeresforschung.

Auswahl aktueller Promotionsprojekte

Curriculum

  • Betreuung durch ein Tandem aus einem Experten/einer Expertin am GEOMAR oder am AWI mit Schwerpunkt auf der Meeresforschung und einem Betreuer/einer Betreuerin an einer Partneruniversität, der/die die informations- und datenwissenschaftlichen Methoden leitet
  • Obligatorische Veranstaltung zur allgemeinen Einführung in die Meereswissenschaften
  • Obligatorische Blockkurse zu Methoden der Informations- und Datenwissenschaften: fortgeschrittene wissenschaftliche Programmierung, Statistik, Datenbanken, maschinelles Lernen, Tiefenlernen, Computer Vision und FAIR-Prinzipien (4 x 3 Tage)
  • Weitere gemeinsame Seminare und Kolloquien über die gesamte Laufzeit
  • Zwei einwöchige Summer Schools an internationalen Standorten (z.B. an einer Forschungsstation des GEOMAR oder des AWI oder an Bord eines Forschungsschiffs)
  • Einschreibung in die Postgraduierten-Programme ISOS (Kiel) und POLMAR (Bremerhaven): Nutzung des dortigen Angebots an Kursen zur wissenschaftlichen Weiterbildung, zum persönlichen Kompetenztraining sowie zur Unterstützung bei Networking und Karriereentwicklung

Mein Ziel ist es, Lösungen aus dem Bereich des maschinellen Lernens für die Ozeanographie und Klimamodellierung anzubieten. An der MarDATA bekomme ich viele Vorschläge und tolles Feedback zu meiner Arbeit.

Sonal Rami

ist Doktorandin an der MarDATA. Die Wissenschaftlerin vom Indischen Ozean erforscht hier Meeresströmungen. Lesen Sie mehr zu ihrem Projekt.

Finanzierung und Dauer des Programms

Das Programm erstreckt sich über drei Jahre und bietet eine volle Finanzierung. Die Vergütung während der Laufzeit entspricht der Tarifstufe E13 des TVöD.

Bewerbung und weitere Informationen

Es stehen insgesamt 40 Promotionsstellen zur Verfügung, die in 2 Kohorten ausgeschrieben und organisiert sind (20 am GEOMAR und 20 am AWI). MarDATA-Standorte sind Kiel und Bremen/Bremerhaven. Die Programmsprache ist Englisch. Die erste Kohorte ist 2019 mit 16 Doktoranden/innen gestartet. Eine zweite Ausschreibungsrunde wurde Februar 2021 durchgeführt.

Sind Sie daran interessiert, künstliche Intelligenz und Datenwissenschaft für eine bessere Erforschung des Meeres voranzutreiben? Bewerben Sie sich bei der MarDATA

Kontakt

Dr. Enno Prigge

Unsere Doktoranden

Clara Emery

Clara Emery
Doktorandin MarDATA

Louisa Granzow

Louisa Granzow
Doktorandin MarDATA

Dilip J. Hiremath

Dilip J. Hiremath
Doktorand MarDATA

Marina Khachaturyan

Marina Khachaturyan
Doktorandin MarDATA

Kontakt

Marina Khachaturyan
Marina Khachaturyan
Projekttitel: "Population genetics of extrachromosomal genetic elements across the two domains of life"
Tim Benedikt Kupke

Tim Benedikt Kupke
Doktorand MarDATA

Laura Mathieu

Laura Mathieu
Doktorandin MarDATA

Benson Mbani

Benson Mbani
Doktorand MarDATA

Martin Prinzler

Martin Prinzler
Doktorand MarDATA

Sonal Rami

Sonal Rami
Doktorandin MarDATA

Yousef Razeghi

Yousef Razeghi
Doktorand MarDATA

Muhammad Asif Suryani

Muhammad Asif Suryani
Doktorand MarDATA

Kontakt

Muhammad Asif Suryani
Muhammad Asif Suryani
Projekttitel: "From Geological Text to Knowledge (GeoTeK): Investigation of scalable text mining methods for discovering and managing marine geological data"
Carola Trahms

Carola Trahms
Doktorandin MarDATA

Maria-Theresia Verwega

Maria-Theresia Verwega
Doktorandin MarDATA

Justus Contzen

Justus Contzen
Doktorand MarDATA

Helge Mohn

Helge Mohn
Doktorand MarDATA

Alternativ-Text

Newsletter bestellen