24.11.2023:

Helmholtz Career Day 2023: Chancen in Data Science und IT

Foto: Michele Bitetto
592 hochqualifizierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 58 Länder waren beim virtuellen Karrieretag dabei.

Der Helmholtz Career Day for Data Science and IT brachte internationale Bewerber mit Data Science und IT- Hintergrund mit Helmholtz-Zentren und Partnern zusammen. Der virtuelle Karrieretag fand dieses Jahr zum vierten Mal statt.

Schon seit Wochen arbeitete das HIDA- Team mit Hochdruck an der Organisation des vierten Helmholtz Career Day for Data Science and IT, der am 22.11.2023 stattfand. Mit Erfolg: 592 hochqualifizierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 58 Länder waren beim virtuellen Karrieretag dabei.

Die Interessierten hatten beim Career Day die Möglichkeit, sich mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, sowie Recruitern zu vernetzen. Im Fokus standen Karrierewege in den Bereichen IT und Data Science in den sechs Helmholtz-Forschungsbereichen: Energie, Erde und Umwelt, Gesundheit, Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr, Materie und Information. Mit über 1000 Registrierungen im Vorfeld der Veranstaltung wurde das überwältigende Interesse an einem Job in diesen Berufsfeldern deutlich.

Besondere Highlights waren dieses Mal drei Keynotes. Darin zeichnen Helmholtz-Wissenschaftlerinnen ihre Karrierewege in den Datenwissenschaften nach und gaben Karrieretipps. So ermunterte Carina Haupt, Leiterin der Gruppe „Sustainable Software Engineering“ am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, die Data Scientists von morgen:
"Der Umgang mit Daten und Software ist Teil aller Forschungsbereiche geworden. Dadurch ergeben sich ständig neue und spannende Job- und Karrieremöglichkeiten. Hier finden Sie das, was zu Ihnen passt!"

Wie interessant und vielfältig die Karrierewege für Data Scientists in der Wissenschaft sein können, verdeutlichte auch Dagmar Kainmüller (Max-Delbrück-Centrum) in ihrer Keynote und erklärte, wie sie verschiedenste biomedizinische Herausforderungen mit Bildgebung und Machine Learning löst.

Darüber hinaus gab es einen Talk von Bert Heinrichs zum Thema KI und Ethik, der darauf hin wies, welchen Einfluss KI auf unser Leben hat und welche Verantwortung Datenwissenschaftler tragen.

Die Vielfalt der behandelten Themen und die Möglichkeit, sich mit Fachleuten aus der Praxis auszutauschen, haben den Tag zu einer lohnenden Erfahrung gemacht.

Ein Teilnehmer des Career Days

Am späten Nachmittag bot der Career Day Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die Jobs und Projekte zu vergeben hatten, die Möglichkeit, sich mit den Teilnehmenden in kurzen Videochats auszutauschen. In knapp zwei Stunden ergaben sich so fast 170 (plus 232 Chat Messages) Gespräche. Darüber hinaus konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einem virtuellen Ausstellungsbereich mehr über die Zentren und Partner erfahren– und wer weiß – möglicherweise ihren künftigen Arbeitgeber treffen.

Die Helmholtz Information & Data Science Academy ist gespannt, wie viele Teilnehmende auf dem Career Day dieses Jahr in den Zentren neue Jobs gefunden haben – bitte melden Sie sich dann bei uns: hidacareerday@helmholtz.de
Zahlen und Fakten zum 4. Helmholtz Data Science Career Day 2023:

  • 592 Besucher
  • 58 Länder
  • 152 Vernetzungstreffen
  • 223 Chat-Nachrichten

Haben Sie ein Panel verpasst oder konnten Sie nicht an der Konferenz teilnehmen? Finden Sie hier unten sowohl die Aufnahmen der Keynotes und des Talks. In dieser Playlist finden Sie diese und weitere Videos.

Carina Haupt, Leiterin der Gruppe Software Engineering am DLR, arbeitet mit ihrem Team im Projekt openvocs an einer neuen Kommunikationslösung für die Überwachung von Weltraummissionen. In ihrem Vortrag spricht sie über ihren Karriereweg.
Bert Heinrichs ist Leiter der Arbeitsgruppe "Neuroethik und Ethik der KI" am Forschungszentrum Jülich. In seinem Vortrag spricht er über die Verantwortung, die Datenwissenschaftler in ihrer Arbeit übernehmen müssen.
Alternativ-Text

Newsletter bestellen