HIDSS4Health

Helmholtz Information & Data Science School for Health

   

    

Die Medizin von morgen braucht Data Scientists: Heute an der HIDSS4Health forschen und die Gesundheitstrends der Zukunft mitentwickeln

   

Drei renommierte Institutionen sind an der Helmholtz Information & Data Science School for Health (HIDSS4Health) beteiligt: das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) und die Universität Heidelberg. Hier bieten insgesamt mehr als 40 Forschungsgruppen mit einzigartigem Forschungsspektrum einen optimalen Ausgangspunkt, um zentrale Herausforderungen im Bereich Gesundheit zu lösen.

„Ich liebe vor allem das Interdisziplinäre hier an der HIDSS4Health. Das ist ja mittlerweile so ein Modewort. Aber bei meiner Promotion lebe ich tatsächlich jeden Tag das Zusammenspiel mehrerer Fachdisziplinen.“

Alexandra Walter

An der HIDSS4Health versucht Alexandra Walter mit Daten und künstlicher Intelligenz, die Strahlentherapie noch präziser zu machen.

Mission

Das Ziel von HIDSS4Health ist es, die besten jungen Talente an der Schnittstelle zwischen Data Science und Gesundheit auszubilden und zu fördern. HIDSS4Health bietet ein strukturiertes Promotionsprogramm mit enger Einbettung in ein interdisziplinäres Netzwerk aus führenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowohl aus den Daten- als auch aus den Lebenswissenschaften.

Partner der HIDSS4Health: das Karlsruher Institut für Technologie, das Deutsche Krebsforschungszentrum Heidelberg und die Universität Heidelberg

Forschungsbereiche

  • Imaging & Diagnostics
  • Surgery & Intervention 4.0
  • Models for Personalized Medicine

Auswahl aktueller Promotionsprojekte

   

Curriculum

  • Betreuung: intensives Feedback und Beratung während der gesamten Laufzeit durch ein interdisziplinär zusammengesetztes Thesis Advisory Committee
  • Kursangebote: interdisziplinärer Einführungskurs „Data Science & Health“ und Vorlesung „Advanced Topics in Data Science & Health“ sowie die Möglichkeit, ein breites Angebot an Spezialisierungs-Kursen mit daten- und/oder lebenswissenschaftlicher Ausrichtung wahrzunehmen
  • Internationale Austauschmöglichkeiten: eine finanzierte Mobilitätsphase von etwa drei Monaten entweder an einer führenden internationalen Universität oder ausländischen (Partner-)Institution
  • Summer School: Vernetzungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten auf einer der von HIDA organisierten Summer Schools nutzen
  • Persönliches Kompetenztraining (z.B. Kurse zu Führung, Sprache, Publizieren in wissenschaftlichen Zeitschriften, Projektmanagement, Präsentation) und umfassende Unterstützung hinsichtlich Internationalisierung, Networking und Karriereentwicklung
  • Interdisziplinäres Arbeiten mit anderen Promovierenden an Cross Theme Topics
  • Abschluss-Zertifikat als „Data Scientist“ mit einer Bestätigung über die Spezialisierung im gesundheitsbezogenen Anwendungsgebiet

   

Finanzierung und Dauer des Programms

Das Programm erstreckt sich über drei Jahre und bietet eine volle Finanzierung. Die Vergütung während der Laufzeit entspricht der Tarifstufe E13 des TVöD bzw. des TV-L (abhängig von der Institution, an der die Anstellung erfolgt).

   

Bewerbung & weitere Informationen

Jedes Jahr können bis zu acht Promovierende in das Programm aufgenommen werden. Standort der Forschungsbereiche sind Karlsruhe und Heidelberg, alle Kurse finden in Englisch statt. Programmstart ist mit jedem Wintersemester, die Bewerbungsphase findet jährlich im Januar/Februar statt.

  

Sind Sie daran interessiert, künstliche Intelligenz und Datenwissenschaft an die Spitze der Gesundheitsforschung zu bringen? Dann bewerben Sie sich bei HIDSS4Health!

  

   

Folgende Institutionen sind an der HIDSS4Health beteiligt:

Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Deutsches Krebsforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft (DKFZ)Universität Heidelberg

download